INFORMATION

Dummy-Image
SHG Depression Berlin-Tempelhof

Mehr als 350 Millionen Menschen weltweit leiden unter Depressionen.

Dabei sind alle Regionen in der Welt betroffen, arme und reiche Länder, erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Vorfeld des Welttags der seelischen Gesundheit.

Die UN-Organisation definiert Depression als "anhaltendes Gefühl der Traurigkeit für zwei Wochen oder länger", das eine normale Teilnahme am Leben verhindert. (Quelle: WHO v. 09.10.2012)

In der Bundesrepublik gibt es ca. 4.000.000 registrierte Fälle von Menschen mit depressiven Erkrankungen. Schätzungen gehen von einer weitaus höheren Dunkelziffer aus.

Weitere 10.000.000 der jetzt lebenden Menschen werden bis zum 65. Lebensjahr eine Depression erlitten haben. (Quelle: 4. Europäischer Depressionstag 26.09.2007)

Im Durchschnitt sterben in Deutschland jährlich zwischen 11.000 und 12.000 Menschen durch Suizid (ohne Dunkelziffer). Bei einem hohen Anteil dieser Menschen liegt eine psychische Erkrankung vor oder wird vermutet.

Viele der Betroffenen wagen es nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um nicht im Arbeitsumfeld oder im Bekanntenkreis als „verrückt“ oder „nicht leistungsfähig“ abgestempelt zu werden.

Um einer zusätzlichen Vereinsamung durch die Krankheit zu entgehen, bieten Selbsthilfegruppen die gegenseitige Unterstützung von Betroffenen für Betroffene an.

Mit dieser Web-Seite möchte sich die Selbsthilfegruppe „Menschen mit Depressionen“ in Berlin-Tempelhof vorstellen und anderen Mut machen, sich selbst bei uns oder in einer anderen derartigen Gruppe zu engagieren.